Mobilheime: Wartung und Pflege

1. Dachwartung:

  • Regelmäßige Inspektion: Überprüft das Dach mindestens zweimal im Jahr auf Schäden, Risse oder Undichtigkeiten.
  • Reinigung der Dachrinnen: Haltet die Dachrinnen frei von Blättern und Schmutz, um Wasserstau und Überläufe zu verhindern.

2. Außenwände und Fassade:

  • Säuberung: Reinigt die Außenwände regelmäßig, um Schmutz und Algenbildung zu vermeiden.
  • Überprüfung auf Schäden: Achtet auf Risse oder Schäden an der Fassade, besonders nach extremen Wetterbedingungen.

3. Fenster und Türen:

  • Dichtungen prüfen: Überprüft regelmäßig die Dichtungen von Fenstern und Türen auf Luftdurchlässigkeit.
  • Reinigung: Haltet Fenster und Türen sauber, um deren Funktionalität und Aussehen zu bewahren.

4. Innenraumpflege:

  • Luftfeuchtigkeit kontrollieren: Achtet auf eine angemessene Belüftung, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  • Regelmäßige Reinigung: Haltet den Innenraum sauber und staubfrei, um eine angenehme Wohnatmosphäre zu erhalten.

5. Heizung und Lüftung:

  • Wartung der Heizsysteme: Lasst Heiz- und Kühlsysteme regelmäßig von Fachleuten überprüfen und warten.
  • Filterwechsel: Ersetzt oder reinigt regelmäßig die Luftfilter, um eine effiziente Luftzirkulation zu gewährleisten.

6. Unterbau und Chassis:

  • Kontrolle auf Korrosion: Überprüft das Chassis auf Rost und Korrosion, besonders in feuchten und salzigen Umgebungen.
  • Stabilität sicherstellen: Stellt sicher, dass das Mobilheim richtig ausgerichtet und stabilisiert ist, um strukturelle Probleme zu vermeiden.

7. Wasserleitungen und Sanitärinstallationen:

  • Frostschutz im Winter: Schützt die Wasserleitungen vor Frost, um Risse und Leckagen zu verhindern.
  • Regelmäßige Überprüfung auf Lecks: Kontrolliert alle Wasserleitungen und Armaturen regelmäßig auf Undichtigkeiten.